Das Projekt

Die Elbphilharmonie in der Hamburger HafenCity ist mehr als nur Deutschlands bekanntestes Konzerthaus. Das neue Wahrzeichen der Stadt beherbergt neben Konzertsälen und 45 Apartments auch das Westin Hamburg mit 205 Zimmern, 39 Suiten und einem 1.300 Quadratmeter großen Wellness-Bereich. „In einem Fünf-Sterne-Hotel erwarten die Gäste ein besonderes Erlebnis. Da muss die Gebäudetechnik reibungslos funktionieren“, sagt Sven Nork von der Ingenieurgesellschaft Bannert. Das Bremer Büro hat für die Bereiche Gastronomie und Hotel die Installationen für Heizung, Kälte und Sanitär geplant.

Bei der Planung des Westin Hamburg standen neben Betriebs- und Versorgungssicherheit vor allem Energieeffizienz und Komfort im Fokus.
Sven Nork, Ingenieurgesellschaft Bannert
Ein Hotelzimmer der Hamburger Elbphilharmonie mit der modernen Danfoss Gebäudetechnik

Die Herausforderung

Das Westin Hamburg ist ein aufwendiger Neubau. Die unteren Etagen des Hotels liegen hinter der Fassade des alten Kaispeichers A, der komplett entkernt wurde. Hinter seinen denkmalgeschützten Mauern liegt der Wellness-Bereich des Hotels, mit Saunen, Dampfbädern und einem 20 Meter langen Pool. Darüber liegt das Restaurant The Saffron, das 170 Gästen Platz bietet. Auf dem ehemaligen Dach des Speichers befindet sich nun die sogenannte Plaza mit Aussichtsterrasse und Hotelempfang.

Die Zimmer sind im gläsernen Aufbau um die Konzertsäle herum bis zum 20. Stock angeordnet. „Jeder Bereich stellte unser Projektteam vor andere Herausforderungen“, erinnert sich Nork. So ist im Schwimmbad eine Fußbodenheizung installiert, in den Hotelzimmern sind aber konventionelle Heizkörper und Unterflurkonvektoren vor den Fenstern verbaut. „Völlig unterschiedliche Ansprüche – aber überall sollen angenehme Temperaturen herrschen“, fasst der Planer zusammen. Außerdem sollte der gesamte Gebäudekomplex an das Hamburger Fernwärmenetz angeschlossen werden.

Sven Nork, Ingenieurgesellschaft Bannert
Das Energiekonzept der HafenCity setzt neue Maßstäbe. Regelkomponenten von Danfoss ermöglichen eine effiziente Energienutzung.
Sven Nork, Ingenieurgesellschaft Bannert

Die Lösung

„Um so ein großes und komplexes Gebäude komplett mit modernster Gebäudetechnik auszustatten, bedarf es des effizienten Zusammenspiels vieler kleiner Komponenten“, sagt Nork. Für den hydraulischen Abgleich setzt der Ingenieur auf Differenzdruckregler von Danfoss. Sie sorgen für die gleichmäßige Warmwasserverteilung im Heizungssystem des Hotels. „Deren Besonderheit ist, dass sie automatisch im laufenden Betrieb auf jeden Lastzustand zwischen null und hundert Prozent reagieren und so für ein angenehmes Raumklima sorgen.“

Für höhere Energieeffizienz sorgen außerdem MicroPlate-Wärmeübertrager. Sie senken den Verbrauch an Heizenergie aus dem Fernwärmenetz durch eine innovative Plattenstruktur. Zusammen mit elektronischen Reglern kann der Energiebedarf so um 20 Prozent reduziert werden. Und auch für die reibungslose Warmwasserversorgung des Hotels zu jeder Tages- und Nachtzeit hatte Danfoss die passende Lösung: „Das Speicherlade-System von Danfoss ist ideal für Hotels, weil es große Bedarfsspitzen abdeckt und mit thermischer Desinfektion kombiniert ist.“

Das Westin Hamburg Projekt und die Elbphilharmonie in Hamburg mit kompatiblen Danfoss Komponenten

Weniger Energieverbrauch.

Mehr zufriedene Gäste.

Das Ergebnis

„Ein so aufwendiges Projekt wie das Westin Hamburg wird durch die hohe Kompatibilität von Danfoss Komponenten vereinfacht“, sagt Nork. Wie viele Hotels setzte auch das Westin in der Elbphilharmonie auf standardisierte Bauteile. Danfoss biete eine große Bandbreite unterschiedlicher Baugrößen an, die auch zu Anlagen und Systemen anderer Hersteller passen.

Von der Fernwärme bis zur hygienischen Warmwasserbereitung – Danfoss hat für jede Anforderung eine passgenaue Lösung.

GUT ZU WISSEN

Der Berliner Designer Tassilo Bost entwarf die Badezimmer des Westin Hotels. Sie wurden von einem Fertigbauunternehmen in Bayern hergestellt und in Hamburg zusammengefügt. Fertigmodule spielen beim Innenausbau von Hotels schon länger eine große Rolle.

Daten und Fakten

Eröffnung: 2016

Zimmer: 244 (davon 39 Suiten)

Wellness: 1300 m2 mit Saunen, Dampfbad und Pool

Apartments: 45

Architekten: Herzog & de Meuron

Ausführungsplanung: Ingenieurgesellschaft Bannert
www.ig-bannert.de

Danfoss Highlight-Produkte:   

  • ASV-PV-Strangventile
  • MicroPlate-Wärmeübertrager
  • Elektronischer Regler ECL Comfort 310

Danfoss Produkte

Seit 80 Jahren arbeiten wir an der Zukunft der Gebäudetechnik.

Erfahren Sie mehr darüber, warum Danfoss der richtige Partner für gewerbliche Gebäude ist.

Sie wollen mehr erfahren? Sprechen sie mit uns.

Schreiben Sie uns

+49 69 975 331 890

End of page